SlalomRaceCup RedBullRing Vorschau

PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 28. September 2014 um 19:08 Uhr

Leistbarer Motorsport für jedermann auf dem Redbull-Ring

Am 05. Oktober gastiert heuer zum zweiten Mal der Tross vom ARBÖ-SlalomRaceCup auf der einzigartigen Rennstrecke des Redbull-Rings in Spielberg. Gefahren wird nicht nur das fünfte Rennen des ARBÖ-SlalomRaceCups, sondern auch der zweite und finale Lauf der MSC-Spielberg-Clubmeisterschaft.

Der MSC-Spielberg, der für die reibungslosen Abläufe aller Rennen auf dem Redbull-Ring ­– wie zum Beispiel Formel1 und DTM – verantwortlich ist, tritt für dieses Slalomspektakel wieder als Veranstalter auf.

Erwartet werden rund 140 Starter aus ganz Österreich, die sich mit ihren Boliden – vom Serienwagen bis zum reinrassigen Rennwagen – auf die sehr selektive 1100 Meter lange Strecke mit Bergauf- und Bergab-Passagen mit teilweise hängenden Kurven, schon sehr freuen. Die Fahrer haben schließlich nicht oft die Möglichkeit, für wenig Geld bei einer Motorsportveranstaltung auf dem Redbull-Ring teilzunehmen.

 

 

Die Favoriten für den Tagessieg sind der frischgebackene Slalomstaatsmeister Robert Aichlseder und der schnellste des letzten ÖM-Laufs Daniel Karlovits.

Bei den Damen wird Romina Fritz schwer zu schlagen sein, obwohl sie starke Konkurrenz von der Judenburgerin Melanie Kienzl bekommt, die mit ihrem bärenstarken Ford Focus RS500 an den Start geht.

In der MSC-Spielberg-Clubmeisterschaft möchte wohl Lukas Dostal seinen Sieg wiederholen und seine Slalomerfahrung gegen den schnellen Obmann Jürgen Büsel und den Rennleiter Andreas Meklau ausspielen.

Der Eintritt zu diesem einzigartigen Motorsportevent ist frei!

Rennstart ist am Sonntag, 5. Oktober, um 10:00 Uhr.

Alle weiteren Infos auf www.slalomracecup.at .

Foto: D.Kocher

Share
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 28. September 2014 um 19:18 Uhr
 
Banner
Banner
top